Zum Fall Boeing erklärt Jimmy Schulz MdB (FDP), Vorsitzender des Ausschusses Digitale Agenda:

„Sichere und vertrauenswürdige Software ist insbesondere dort, wo Menschenleben in Gefahr sein können, zwingend notwendig. Um dies bestmöglich zu garantieren, empfehle ich die Veröffentlichung des Quellcodes. Dies hätte den Vorteil, dass IT-Sicherheitslücken schneller gefunden werden können und zum Beispiel im aktuellen Fall von Boeing das Vertrauen in die verwendete Software wiederhergestellt werden kann. Bei einsehbarem Code ist es IT-Sicherheitsexperten auf der ganzen Welt möglich, die Betriebssicherheit von IT-Anwendungen oder -Systemen zu testen. Hiervon kann die IT-Sicherheit insgesamt nur profitieren.“